Tuesday 24. November 2020

Reisebericht aus Klagenfurt

 

„Mitten im Leben”

Drei Freiwillige wurden vom Forum Katholischer Erwachsenenbildung, gefördert durch die EU,  für 3 Wochen (22.03.2014-11.04), in 3 Diözesen eingeladen.

In diesem Austauschprogramm war es unsere Aufgabe, die katholische SeniorInnenbildung zu studieren.

 

 

 

In Klagenfurt stellten uns Mag.a Dolma Breunig (Bildungsreferntin für Kärnten) und Mag.a Barbara Mödritscher (Projektleiterin) das KBW und das MiL Projekt vor.

Im Alter auch lebendig und selbstbestimmt sein! Diese innovative SeniorInnenbildung faszinierte uns! Sie fördert die Selbstständigkeit, Lebensfreude und Gesundheit.

Bei zwei MiL-Gruppen durften wir dabei sein und mitwirken, geleitet von Liselotte Marton und Waltraud Schurian. Waltrauds MiL Stunde war voller Freude und Spaß, nicht nur die Teilnehmer, sondern auch wir genossen sie sehr.

Es war für uns  lehrreich, sehen zu können, wie die Teilnehmer lernten, durch verschiedene Bewegungen und Gedächtnistrainings geistig und körperlich fit zu bleiben, sich auf neue Herausforderungen einzustellen, mit Lebensfreude Kraftquellen zu finden. Das Motto von Liselottes MiL Stunde gefiel uns besonders:„Einzeln sind wir Worte, gemeinsam ein Gedicht.”

Wir lernten auch andere Projekte kennen, z.B. eine Eltern-Kind-Gruppenstunde und das "Buchstart" Programm. Das Programm „Leihomas” war für uns ganz neu. Junge Eltern, die Hilfe benötigen, können, für einige Stunde , im Netz des KBW's, die „Omas" ausleihen.

(In Klagenfurt sind das mehr als 100 ältere Damen.) Es wäre auch in Ungarn eine große Hilfe für Familien, wenn man dieses Programm einführen könnte!

Die wunderschönen Ausflüge und beste Verpflegung möchten wir auch erwähnen, dadurch bekamen wir die Möglichkeit, um „Land und Leute” kennen zu lernen.

 

 

Budapest, 30.04.2014      

 

Melinda Dömötöri                    Ilona Karkó                          Sándor Varga

Seite merken Seite weiterempfehlen
Darstellung:
https://www.svp50plus-project.eu/